Termin
07.10.2020
Online-Seminar

Sexueller Missbrauch und Prävention in der Flüchtlingsarbeit

07.10.2020, 10.00-12.00 Uhr

Online-Seminar zum Thema sexuelle Gewalt an Kindern und Jugendlichen in Flüchtlingsunterkünften. Hier geht es darum, Grundinformationen zum Thema sexuellen Missbrauch an Fachkräfte zu geben, die mit Geflüchteten arbeiten und oft unsicher sind, wenn sexuelle Gewalt vorkommt.

Sexueller Missbrauch und Prävention in der Flüchtlingsarbeit

Prävention von sexuellem Missbrauch berührt viele Themen, die in verschiedenen Gesellschaften unterschiedlich gesehen und behandelt werden können. Kinder bekommen im Laufe ihrer Erziehung und Sozialisation verschiedene Werte und Botschaften vermittelt, die für Präventionsarbeit wichtig sind. Diese können Mädchen* und Jungen* positiv wie negativ beeinflussen. Sogar die Strategien der Täter*innen können daran ansetzen, um die Betroffenen und ihr Umfeld besser zu manipulierten oder Hilfemöglichkeiten zu verhindern.

Für wen ist dieses Angebot?
Zielgruppe: sozialpädagogische und beratende Fachkräfte im Bereich Flüchtlingsarbeit


Was bieten wir an?

  • Grundlagenwissen über sexueller Missbrauch und Strategien von Täter*innen
  • Kulturelle Besonderheiten bei sexuellem Missbrauch
  • Möglichkeiten der Prävention in Flüchtlingsunterkunft


Wie viel kostet das?

38,- € pro Person


Termine: 07.10.2020, 10.00 - 12.00 Uhr – Anmeldeschluss: 30.09.2020


Anmeldung und Kontakt:

Sie brauchen lediglich ein internetfähiges Gerät mit aktuellem Browser, Lautsprecher und Kamera. Vorab erhalten Sie von uns eine ausführliche technische Anleitung.

Anmeldung per E-Mail unter Angabe des gewünschten Termins und Ihrer Rechnungsadresse.

AMYNA e.V., Mariahilfplatz 9, 81541 München | E-Mail:info@amyna.de | Tel.: 089 / 890 57 45 - 100

Wir freuen uns auf Ihre Anfrage!

Kontakt

Parvaneh Djafarzadeh
089 / 890 57 45 - 100
(089) 890 57 45-199

Details

AMYNA e.V.
Online-Seminar
Anmeldeschluss:
30.09.2020

Weitere Termine