Bildungsangebot
25.11.2020
München

Strategien gegen Antifeminismus und Frauen*hass

Zentrale Veranstaltung der Münchner Aktionswochen gegen Gewalt an Frauen, Mädchen, Jungen und nonbinären Menschen

Zur zentralen Veranstaltung anlässlich des Internationalen Tages gegen Gewalt an Frauen, laden das Aktionsbündnis 2020, die Gleichstellungsstelle für Frauen der Stadt München, Fachstelle für Demokratie der Stadt München und der Verein „Frauen helfen Frauen“ e.V. München am Mittwoch, den 25. November 2020, um 19:00 Uhr ins Rathaus ein:

Bürgermeisterin Katrin Habenschaden wird als Schirmpatin der Aktionswochen ein Grußwort sprechen. Zum Thema "Strategien gegen Antifeminismus und Frauen*hass" referieren Franziska Schutzbach (Soziologin und Geschlechterforscherin) aus Basel und Andreas Hechler (Geschlechter- und Rechtsextremismusforscher) aus Berlin. Micky Wenngatz (Stadträtin, Vorsitzende der Stadtratskommission zur Gleichstellung von Frauen, Vorsitzende von "München ist bunt" berichtet aus Münchner Sicht. Welche antifeministischen Strategien, Diskurse und Bewegungen gibt es und wie können wir ihnen erfolgreich, solidarisch und gemeinsam entgegentreten? Aufgrund der Kontaktbeschränkungen und des begrenzten Platzangebotes und des Einlassvorbehaltes ist eine Anmeldung bis 19.11.20 erforderlich. Die Veranstaltung wird per Livestream übertragen. Der Eintritt zu dieser Veranstaltung ist frei.

Kontakt

089 233 92465

Details

Aktionsbündnis 2020, Gleichstellungsstelle für Frauen der Stadt München, Fachstelle für Demokratie der Stadt München, „Frauen helfen Frauen“ e.V. München
München
Thema:
Fachliche Qualifizierung
Anmeldeschluss:
19.11.2020

Weitere Fortbildungen