Fachinformation
17.05.2021 Fachbereich Finanzierung: Fördermittel / Zuschüsse, Fachbereich Menschen mit Behinderung, Menschen mit Behinderungen und Beeinträchtigungen

Aktion Mensch: Recht haben, Recht bekommen – Neues Förderangebot Rechtedurchsetzung

Trotz verbesserter Ansprüche behinderter Menschen in rechtlichen Verfahren (BTHG, AGG, BGG) bestehen große Herausforderungen bei der Schaffung von Zugängen zu Rechtsinformationen, zu Rechtsberatung und -beistand sowie zu Beschwerdemechanismen und gerichtlicher Kontrolle. Darauf reagiert die Aktion Mensch nun mit einem Informationsangebot und einem neuen Förderangebot.

Informationsangebot
Im Projekt „Recht haben –Recht bekommen“ erarbeitet die Aktion Mensch serviceorientierte Inhalte: Diese Inhalte sollen sowohl Fachpersonal (Berater*innen, Rechtspflegeberufen) als auch Betroffenen das Rüstzeug an die Hand geben, sicher und selbstbestimmt Rechte einzufordern und auf dem Rechtsweg durchzusetzen.

  • Im Familienratgeber in der Rubrik „Recht“ und auf der Webseite inklusion.de erscheinen Informationstexte in einer verständlichen Sprache. Diese Inhalte bilden die Grundlage, sich besser auf dem Rechtsweg zu orientieren. Link zum Inklusionsportal Recht: https://www.aktion-mensch.de/inklusion/recht
  • Ergänzt wird das Programm durch Fachveranstaltungen und Online-Qualifizierungs-und Empowerment-Angebote.

Förderangebot Rechtedurchsetzung
Zielgruppen und Förderinstrumente

Es gibt lokal schon wichtige und starke Partner*innen, die sich dafür einsetzen, dass mehr Menschen mit Behinderung sich für ihr Recht einsetzen. Doch diese Angebote sind nicht immer bekannt und greifen oft auch nicht ineinander, da sie nicht gut vernetzt sind.

Die Aktion Mensch möchte, dass Menschen mit Behinderung ihre Rechte besser kennenlernen, sie dadurch öfter einfordern und im letzten Schritt auch rechtlich durchsetzen. Ziel ist die Stärkung der Menschen mit Behinderung und ihrer Angehörigen, um eine selbstbestimmte Lebensführung zu ermöglichen.

Die Zielgruppen sind daher: Menschen mit Behinderung, deren Angehörige, Betreuer*innen und Fachkräfte.
Möglich sind eine Anschub-oder Projektförderung im Lebensbereich Bildung und Persönlichkeitsstärkung:
https://www.aktion-mensch.de/foerderung/foerderprogramme/lebensbereich-bildung-persoenlichkeit/beratung-begleitung-selbsthilfe.html

Mögliche Förderideen:

  1. Bildung und Erfahrungsaustausch: Für Menschen mit Behinderung, ihre Angehörige und ehrenamtliche Mitarbeiter sind der Informations-und Erfahrungsaustausch besonders wichtig. Damit das gelingt, fördert die Aktion Mensch Seminare und Workshops, die Fortbildung und Erfahrungsaustausch unterstützen.
  2. Aufbau oder Ausbau von lokalen Netzwerken und Kooperationen stärkt die Strukturen vor Ort.

Die Aktion Mensch unterstützt, wenn die Zusammenarbeit verschiedener Partner gestärkt wird. Es gibt schon wichtige und starke Partner*innen, die sich dafür einsetzen, dass mehr Menschen mit Behinderung sich für ihr Recht einsetzen: zum Beispiel Sozial-oder Selbsthilfeverbände, Teilhabeberatungsstellen, Fachanwälte und Träger.
Vielfältige und trägerübergreifende Netzwerke und Kooperationen können ihr Wissen miteinander teilen und dadurch mehr Menschen mit Behinderung und deren Familien erreichen.

Quelle: Aktion Mensch

Fachbereich Finanzierung: Fördermittel / Zuschüsse, Fachbereich Menschen mit Behinderung, Menschen mit Behinderungen und Beeinträchtigungen

Verantwortlich:
Renate Kretschmer, Referentin Finanzierung: Fördermittel/Zuschüsse

Fachbereiche

Sozialpolitische Arbeit und fachliche Beratung seiner Mitglieder hat der Paritätische in Fachbereichen organisiert.

Mitglied werden

Der Paritätische ist ein starker Partner für die Soziale Arbeit in Bayern: 800 Organisationen sind Mitglied im Verband.