Letzte Wünsche wagen: ASB Wünschewagen München© ASB München/Oberbayern
Letzte Wünsche wagen: ASB Wünschewagen München
ASB Regionalverband München/Oberbayern e.V.

Letzte Wünsche wagen: ASB Wünschewagen München

Das ehrenamtliche Wünschewagen-Team fährt 2-3-mal die Woche Menschen in ihrer letzten Lebensphase an einen Wunschort. In den nächsten 2 Wochen fährt das Team auf die Zugspitze, zu einer Hochzeit und zum Kaffeetrinken an den Tegernsee.

Der Wünschewagen – letzte Wünsche wagen:

Noch einmal einen Tag mit der Familie verbringen…

Noch einmal vom Berggipfel in die Ferne schauen…

Noch einmal beim Spiel des Lieblingsvereins dabei sein…

Noch einmal am Leben teilnehmen.....

 

Für sterbenskranke Menschen und ihre Familien sind diese kleinen alltäglichen Wünsche häufig nicht mehr realisierbar. Denn medizinische Ausrüstung und Betreuung durch geschulte Fachkräfte sind dringend erforderlich.

Hier unterstützt der Wünschewagen des Arbeiter-Samariter-Bundes. Das ausschließlich ehrenamtlich tätige Wünschewagen–Team bringt Menschen jeden Alters in ihrer letzten Lebensphase noch einmal an einen Wunschort. Der jüngste Fahrgast war zwei Jahre alt, der älteste 93. Die Wunschfahrt ist für den Fahrgast und eine Begleitung kostenlos.

Im Juni 2016 konnte der Münchner Wünschewagen seine erste Fahrt durchführen – mittlerweile wurden in München und Oberbayern über 100 Wünsche von schwersterkrankten Menschen erfüllt.

Das Projekt wird rein ehrenamtlich getragen und ausschließlich durch Spenden finanziert. Eine Wunschfahrt kostet durchschnittlich 1.500 Euro.

Die Wunscherfüller: Die Wunschfahrten werden von mindestens zwei ehrenamtlichen Fachkräften begleitet. Ein Rettungssanitäter ist immer mit an Bord. Darüber hinaus begleiten Pfleger, Krankenschwestern, Palliativmediziner oder psychosoziale Fachkräfte die Wunschfahrten. Bevor die erste Wunschfahrt startet, durchlaufen alle zukünftigen Helferinnen und Helfer eine umfassende Schulung. Denn die Betreuung und Begleitung von Menschen in ihrer letzten Lebensphase stellt hohe Anforderungen an alle Beteiligten.

Der Wagen: Eine moderne notfallmedizinische Ausstattung und trotzdem eine angenehme Atmosphäre bietet der speziell für die Bedürfnisse von schwerstkranken Menschen ausgestattete Krankentransportwagen. Er verfügt über spezielle Stoßdämpfer, eine Musikanlage sowie ein harmonisches Konzept aus Licht und Farben. Eine verspiegelte Rundum-Verglasung bietet einen Panorama-Blick in die Umgebung.

Schauspielerin Janina Hartwig (Um Himmels Willen) unterstützt mit viel Herzblut als Projektpatin den Wünschewagen. Sie hat sowohl die erste Wunschfahrt, als auch die hundertste Wunschfahrt begleitet: „Für Menschen in ihrer letzten Lebensphase ist es oft nicht mehr möglich, bewusst am Leben teilzuhaben. Dies ermöglicht der Wünschewagen. Es liegt mir ganz besonders am Herzen, diesen schwerstkranken Menschen und ihren Familien noch einmal zur Seite zu stehen. Bitte unterstützen auch Sie den Wünschewagen!“

 

Mehr Informationen auch unter: www.asb-muenchen.de oder www.wuenschewagen.de

Bitte unterstützen Sie dieses einmalige und unglaublich wertvolle Projekt.

Kontakt

ASB Regionalverband München/Oberbayern e.V.

Irene Schwitter Hunsicker
Events/Fundraising
089 74 363 140
i.schwitter(at)asbmuenchen.de
https://www.asb-muenchen.de/unsere-angebote1/wuenschewagen
Spendenkonto
Gemeinnützige GmbH für mobile Dienste des Arbeiter-Samariter-Bundes München / Oberbayern
IBAN:
DE09701500000043144443
BIC:
SSKMDEMMXXX
Aktion/Kennwort:
"Wünschewagen"
Jetzt spenden
Das ist ein Spendenprojekt einer Mitgliedsorganisation des Paritätischen in Bayern. Bis auf den aktuellen Freistellungsbescheid des Finanzamts ("Gemeinnützigkeit"), beurteilt der Paritätische in Bayern dieses Spendenprojekt nicht.