Fachstelle für pflegende Angehörige - Stadt München

Handhabung in der Corona Pandemie: Bitte beachten Sie, dass persönliche Beratungsgespräche nur nach vorheriger Terminabsprache möglich sind. Die Beratungstermine finden alle unter Einhaltung der geltenden Schutz- und Hygienemaßnahmen statt. Wir freuen uns auf Ihren Anruf unter der Telefonnummer 089 | 24 20 778 - 208.

Ihr Beratungsteam der Fachstelle

 

Die Fachstelle ist eine Anlaufstelle für Sie als pflegende Angehörige. Sie informiert über Hilfs- und Entlastungsmöglichkeiten und berät zu den Themen Alter und Pflege. Die Fachstelle möchte Sie durch Beratung und Begleitung in Ihrer Situation stärken und unterstützen, unter anderem beim Aufbau eines individuellen Hilfenetzes. Ziel ist, dass die zu betreuende Person so lange wie gewünscht und möglich in ihrer vertrauten häuslichen Umgebung leben kann und Sie entlastet werden.

Die Fachstelle arbeitet unabhängig von jeder Lebenslage, Weltanschauung, Staatsangehörigkeit, ethnischer Herkunft, sexuellen Orientierung und politischer Gesinnung.

Unser Angebot wird durch die wertvolle Arbeit unserer Ehrenamtlichen im Postpatenprojekt und im Besuchs- und Begleitdienst ergänzt.

Unsere Angebote


Unsere Angebote für Sie

Wir beraten und informieren

Wir beraten und informieren zu:

  • häuslicher Versorgung mit ambulanten Hilfen
  • teil- und stationärer Versorgung
  • Wohnformen im Alter
  • behördlichen und finanziellen Angelgenheiten
  • psychosozialen Anliegen
  • Demenz sowie altersbedingten psychischen und körperlichen Veränderungen
  • sozialrechtlichen Fragestellungen im Bereich Alter und Pflege

Wir informieren und vermitteln

Wir informieren und vermitteln zu:

  • Diensten zur Versorgung im häuslichen Bereich, z. B. Pflegedienste, Essen auf Rädern, Hausnotruf
  • spezialisierten Diensten und Beratungsstellen
  • Angehörigengruppen
  • Betreuungsgruppen
  • Kursen für pflegende Angehörige

Wir vernetzen

Wir möchten:

  • die Zusammenarbeit mit regional vorhandenen Einrichtungen stärken, um Sie als Angehörige in der Pflege und Betreuung zu entlasten
  • passgenaue Hilfen ermöglichen
  • Versorgungslücken in der Pflege und Betreuung älterer Menschen bestmöglich schließen
  • AnsprechpartnerInnen für Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter anderer sozialer Einrichtungen sein
  • in Gremien über sozial- und gesundheitspolitisch relevante Entwicklungen diskutieren und in der Öffentlichkeit Stellung beziehen
  • zum bürgerschaftlichen Engagement ermutigen und dieses fördern

Unsere Kurse für Angehörige

Wir bieten:

Kurse und Veranstaltungen, die Ihnen als Angehörige mehr Freude und Lebensqualität in ihren Pflegealltag bringen und neue Kraftquellen aufzeigen. Denn wer anderen Menschen Kraft gibt, muss selbst ebenfalls Kraft tanken.

Angehörige stärken - Kraftquellen für den Pflegealltag
Veranstaltungsreihe 2021

Nächster Termin: "Entlastung finden durch Körperarbeit"
Anhand von angeleiteten Wahrnehmungsübungen erproben wir verschiedene Möglichkeiten, mit den individuellen Belastungen umzugehen und entdecken neue Handlungsspielräume für den Alltag.

Referentin:
Christine Erdinger, Dipl.-Sozialpädagogin und Konzentrative Bewegungstherapeutin (in Weiterbildung)

Termin:
Freitag, 05.11.2021

Uhrzeit:
10.30 - 14.00 Uhr

Zielgruppe:
An- und Zugehörige aus der Stadt und dem Landkreis München

Kosten:
10,00 Euro

Anmeldung:
PARITÄTISCHER Wohlfahrtsverband Landesverband Bayern e.V.
Beratungsstelle für ältere Menschen und Angehörige
Fachstellen für pflegende Angehörige Stadt und Landkreis München
Telefon: 089 | 2420778-208

Link zum Flyer

 

Nachlese der Veranstaltung "Kräuterwanderung":
Trotz des einsetzenden Regens haben sich die pflegenden Angehörigen den Spaß an der "Kräuterwanderung rund um die Blutenburg" am Vormittag des 28.7.2021 nicht nehmen lassen. Frau Süßmuth, Heilpraktikerin und Kräuterexpertin hat uns neugierig gemacht auf die Wildpflanzenstars mit ihren wichtigsten Eigenschaften und wie man deren Heilwirkungen auch in einen Pflegealltag gut integrieren kann. Die Gruppe der Angehörigen hat "eifrig nachgefragt und mitgeschrieben", wenn es darum ging, zahlreiche Ideen für die "grüne Hausapotheke oder leichte Sommerküche" an die Hand zu bekommen. Ob Leberwickel, Bauchwohl-Tee, Wildsalat, Warzenkraut, Erkältungstrunk - für jeden war ein "Aha-Erlebnis" dabei.

 

Wenn die Eltern älter werden
Unterstützen, ohne sich selbst zu überfordern.

In unserer digitalen Veranstaltungsreihe erfahren Sie, wie dieser neue Lebensabschnitt gemeinsam gestaltet werden kann, Hilfe angenommen wird und Sie als Angehörige*r noch auf sich selbst achten können.

Do 14.10.2021 "Und früher was sie mal so schick..."
17.30-18.45 Uhr Veränderungsprozesse im Alter
Link zur Anmeldung

Do 21.10.2021 "Ich finde kaum mehr Schlaf vor Sorge..."
17.30-18.45 Uhr Belastungen ansprechen und Selbstachtsamkeit
Link zur Anmeldung

Do 28.10.2021 "Gut zu wissen..."
17.30-18.45 Uhr Vorsorge-, Versorgungs- und Entlastungsmöglichkeiten
Link zur Anmeldung

Link zum Flyer "Wenn die Eltern älter werden"

Besuchs- und Begleitdienst

Unsere geschulten und fachlich begleiteten Helferinnen und Helfer unterstützen stundenweise ältere Menschen, mit und ohne Demenz, im häuslichen Umfeld und entlasten deren Angehörige.

Postpatenprojekt

Haben Sie Probleme, sich um die eigenen Post zu kümmern? Oder sind Sie als Angehöriger mit den behördlichen Dingen Ihrer zu betreuenden Person überfordert? Hier hilft das Postpatenprojekt.

Alle Informationen zu unserem Angebot finden Sie auch in unserem Flyer.

Flyer der Fachstelle als PDF-Datei herunterladen

Aktuelles


Lage und Kontakt


Fachstelle für pflegende Angehörige - Stadt München

Winzererstraße 47
80797 München

Tel.: 089 | 24 20 778 - 208
Fax: 089 | 24 20 778 - 158

fachstelle(at)paritaet-bayern.de

U2, Haltestelle Hohenzollernplatz, Ausgang Herzogstraße West

Tram 27, Haltestelle Herzogstraße

Tram 12, Haltestelle Nordbad

Bus 53 / 59 / 154, Haltestelle Nordbad

Fachstelle

Gerne beraten wir Sie telefonisch, persönlich in der Fachstelle oder bei einem Hausbesuch. Hausbesuche machen wir in folgenden Stadtgebieten: Allach-Untermenzing, Moosach, Milbertshofen, Schwabing, Maxvorstadt und Bogenhausen. Bitte vereinbaren Sie für persönliche Beratungen einen Termin. Sollten Sie uns nicht erreichen, hinterlassen Sie bitte eine Nachricht: Wir rufen Sie schnellstmöglich zurück.

Unser Angebot ist für Sie kostenfrei. Ihre Anliegen werden von uns vertraulich behandelt. Auf Wunsch können Sie anonym bleiben.

Weitere Angebote


Alten- und Service-Zentrum (ASZ) im Stadtteil Allach-Untermenzing

Sie möchten neue Kontakte knüpfen, benötigen Unterstützung beim Ausfüllen von Formularen oder haben Fragen zur Pflegeversicherung? Dann kommen Sie in das Alten- und Service-Zentrum Allach-Untermenzing.

Beratungsstelle für ältere Menschen und Angehörige - München

Unsere Beratungsstelle ist eine Anlaufstelle für ältere Menschen und deren Angehörige. Sie informiert und berät rund um die Themen Alter und Pflege und hilft beim Aufbau eines individuellen Versorgungsnetzes.

Fachstelle für pflegende Angehörige - Landkreis München

Die Fachstelle unterstützt Menschen im Landkreis München dabei, so lange wie möglich in ihrer häuslichen Umgebung zu leben. Dazu beraten die Mitarbeiter*innen alte und/ oder pflegebedürftige Menschen, ihre Angehörigen und Bezugspersonen.

Unterstützen Sie uns!


Mitmachen

Bei uns engagieren sich viele Helferinnen und Helfer ehreramtlich und bereichern unsere Arbeit mit ihren Lebenserfahrungen und Ideen. Die Einsatzbereiche sind dabei so vielfältig, wie unsere Angebote.

Ihr Interesse ist geweckt und Sie möchten Ihre Talente aktiv einbringen? Wir freuen uns auf Sie und Ihren Anruf!

Spendenkonto

Bank für Sozialwirtschaft

IBAN: DE21700205000007845202
BIC: BFSWDE33MUE

Stichwort: Spende Ambulante Altenhilfe

Förderer und Träger


Die Fachstelle für pflegende Angehörige wird gefördert von der Landeshauptstadt München.

Dieses Projekt wird auch aus Mitteln des Bayerischen Staatsministeriums für Gesundheit und Pflege gefördert.

Betriebsträger ist der Paritätische Wohlfahrtsverband Bayern e.V., Bezirksverband Oberbayern.

Dieses Projekt wird aus Mitteln der Arbeitsgemeinschaft der Pflegekassenverbände in Bayern (soziale Pflegekassen) und der Privaten Pflegepflichtversicherung gefördert.